Skip to main content

Motorhacke Test

Diese Bodenhacken überzeugen

Motorhacken sind bestens dazu geeignet, um Beete und andere Böden aufzulockern. Im gleichen Zuge eignen sie sich zur Unkrautbeseitigung und zum Einarbeiten von Mulch sowie Kompost. Erfahre im Motorhacke Test, welche Bodenhacken besonders gute Noten in den großen Testmagazinen erhalten. Außerdem stellen wir Dir vor, nach welchen Kriterien Du die für Dich passende Wahl treffen kannst. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber und Vergleich weiterhelfen zu können.

Motorhacke Test

Motorhacke kaufen – Bewährte Modelle in der Übersicht

Motorhacke Test – Die Erfahrungen großer Fachblätter

Es gibt nicht viele Tests renommierter Magazine zum Thema Motorhacke. Die Stiftung Warentest fällt beispielsweise gänzlich raus. Dafür gibt es Berichte von Heimwerker Praxis, selber machen und selbst ist der Mann. Welche Bodenhacken besonders gute Bewertungen von Fachseite erhalten haben, listen wir im Folgenden auf.

1. Einhell GE-CR 30 Li – Solo

  • Erfahrung von: selbst ist der Mann
  • Note: Sehr gut (5 von 5 Punkten) im August 2017
  • Urteil: Pro: leistungsfähiger Akkubetrieb; komfortabel, dank werkzeugloser Bedienung und einklappbarem Fahrwerk; mit der 18V Power-X-Change Akkureihe des Herstellers kompatibel.
    Kontra: nichts Negatives im Anwendungsspektrum auszumachen.

 

2. Greenworks Bodenhacke 27087

  • Erfahrung von: Heimwerker Praxis
  • Note: 1,3 („Oberklasse“) im April 2015
  • Urteil: „Gleichmäßig und mit erstaunlich viel Kraft zieht die Maschine ihre Bahnen. Das zeugt von gelungener Abstimmung von Motor und Getriebe. Mit einer Arbeitsbreite von ca. 25 cm ist die Maschine bei der Neuanlage von kleinen Blumen- oder Gemüsebeeten mit nicht zu hartem Boden ein klasse Helfer.“

 

3. Fuxtec FX-AF1212

FUXTEC Benzin Gartenfräse FX-AF1212 Ackerfräse

219,00 € 399,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Nicht Verfügbar
  • Erfahrung von: Heimwerker Praxis
  • Note: 1,4 („Oberklasse“) im Mai 2016
  • Urteil: „Egal, ob ein Blumenbeet neu angelegt werden soll, oder der Nutzgarten umgegraben werden muss: Mit ihrer variablen Arbeitsbreite von 36 – 85 cm ist die Fuxtec Motorhacke FX-AF1212 für solche Arbeiten das ideale Werkzeug.“

 

4. Hecht Garten 750

  • Erfahrung von: Heimwerker Praxis
  • Note: 1,4 („Oberklasse“) im März 2017
  • Urteil: „Insbesondere Besitzer von Gärten, die regelmäßig umgegraben werden müssen, sollten über die Anschaffung einer Bodenhacke wie der Hecht 750 nachdenken. In unserem Test hat die Maschine den Boden gleichmäßig aufgearbeitet, und das mit deutlich geringerem Kraftaufwand als beim Umgraben.“

 

5. Brast 5500N

  • Erfahrung von: Heimwerker Praxis
  • Note: 1,5 („Einstiegsklasse“) im März 2021
  • Urteil: „Hier stimmen Preis und Leistung. Selbst für Hobbygärtner, die nur gelegentlich eine Motorhacke benötigen, kann sich die Anschaffung der Motorhacke BRB-AF-5500N von Brast lohnen. Sie bietet robuste Technik, einen kräftigen Motor und ist mit ihrer variablen Breite vielfältig einsetzbar.“

Motorhacke Test – Darauf solltest Du grundsätzlich achten

Antrieb

Motorhacken werden entweder über einen Elektro-Motor oder einen Verbrennungsmotor angetrieben. Dem Antrieb entsprechend, kann man sie in 3 verschiedene Kategorien einteilen:

  • Akku Motorhacken
  • Elektro Motorhacken mit Netzkabel
  • Benzin Motorhacken

Akku Motorhacken eignen sich für das Bearbeiten kleiner Flächen. Der Untergrund sollte nicht zu stark verdichtet sein, denn die Leistung fällt im Vergleich zu anderen Antrieben hier noch recht deutlich ab. In weichen Blumen- oder Nutzpflanzen-Beeten schaffen sie aber auch eine Arbeitstiefe von teils über 15 cm. Ansonsten spricht für diesen Typus noch die komfortable Handhabung – Akku Bodenhacken sind kompakt, leichtgewichtig und natürlich kabellos.

Akku Bodenhacke

Vorteile Akku-Motorhacke:

  • Kabellose Bewegungsfreiheit
  • Gut für weiche und mittelharte Böden im eigenen Garten geeignet
  • Ideal für kleinflächige Arbeiten, bei denen oft gewendet werden muss
  • Minimaler Wartungsaufwand
  • Umweltschonend

Nachteile Akku-Motorhacke:

  • Eingeschränkte Flächenleistung
  • Kraftpotenzial reicht nicht für die Bearbeitung harter Böden

Elektrische Motorhacken können über den Netzstrom permanent mit Energie versorgt werden. Es müssen daher keine außerplanmäßigen Unterbrechungen eingelegt werden. Betrachtet man die gebotene Funktionalität und Leistung, ist dieser Typ am günstigsten in der Anschaffung. Die Arbeitsbreite kann 40 cm überschreiten, womit die Flächenleistung für den ganzen Garten reichen dürfte – vorausgesetzt der Zugang zum Netzstrom stellt kein Problem dar.

Elektrisch Elektro Bodenhacke

Vorteile Elektro-Motorhacke:

  • Günstig
  • Arbeitsbreite ab 40 cm sorgt dafür, dass man zügig vorankommt
  • Minimaler Wartungsaufwand
  • Umweltschonend

Nachteile Elektro-Motorhacke:

  • Bewegungsfreiheit eingeschränkt
  • Durch Kabel ist erhöhte Achtsamkeit gefordert (Stolpergefahr, kann in Hindernisse oder gar in die Messer geraten)

Benzin Motorhacken sind die beste Lösung, wenn keine Kompromisse gefordert sind und es richtig zur Sache geht. Eine Arbeitsbreite jenseits von 60 cm bis teilweise über 80 cm macht die Geräte für den Einsatz auf landwirtschaftlichen Flächen interessant. Dank einer Leistung von 4 PS und mehr können auch sehr harte Untergründe erfolgreich umgegraben werden.

Benzin Motorhacke

Vorteile Benzin-Motorhacke

  • Große Flächen effizient und sorglos umgraben
  • Kraftvoller Motor bewältigt harte und schwere Böden
  • Haltbare Lösung für Profis/das Gewerbe

Nachteile Benzin-Motorhacke

  • Hohes Eigengewicht
  • Teuer
  • Laut
  • Produziert Abgase
  • Braucht Benzin & Öl

Leistung

Ob die Leistung von besonderer Bedeutung ist, entscheidet einzig und allein die gewünschte Nutzungsform der Bodenhacke. Wer stark verdichtete oder schwere Böden (hoher Tonanteil) kompromisslos bearbeiten möchte, braucht definitiv viel Motorleistung. Benziner sind in diesem Zusammenhang die beste Lösung.

Wie viel Power eine Benzinhacke aufbieten kann, erkennst Du anhand der PS-Zahl. Werte zwischen 4 und 7 PS gelten als bewährt. Premium-Motorenhersteller, wie Honda und Briggs & Stratton, gewährleisten eine lange Haltbarkeit und wenig Wartungsaufwand. Die Firma Husqvarna setzt beispielsweise bei ihren Motorhacken und Fräsen auf die genannten Hersteller.

Bei Elektro Motorhacken ist die Wattzahl ein Indikator für die potenzielle Leistung. Zumeist bezieht sich die Angabe konkret auf die Aufnahmeleistung – sprich den Stromverbrauch. Man kann mutmaßlich aber davon ausgehen, dass eine vergleichsweise hohe Leistungsaufnahme auch zu einer vergleichsweise hohen Leistungsabgabe führt. Werte um 1500 Watt, was umgerechnet 2 PS entspricht, stellen im Privaten einen handlungsfähigen Spielraum dar.

Akku Bodenhacken lassen in puncto Leistungsvermögen noch einiges vermissen. Der Boden sollte daher eher weich sein. Aussichtsreich sind hier eine hohe Akku-Spannung (in Volt) und eine hohe Akku-Kapazität (in Ah). Bürstenlose Motoren und Li-Ionen-Akkus können in Kombination – andere Werkzeugkategorien betrachtend – aber mittlerweile auch schon 2000 Watt und darüber hinaus erreichen.

Arbeitsbreite

Die Arbeitsbreite ist der maßgebliche Einflussfaktor für die Flächenleistung. Je größer die zu kultivierende Fläche ausfällt, desto breiter sollte auch die Motorhacke arbeiten. Wer einen großen Acker mit einer 30 cm Motorhacke bearbeitet, fährt sich buchstäblich einen Wolf und verschwendet Zeit wie Kraft.

Im eigenen Garten erscheint eine Arbeitsbreite von bis zu 40 cm als ideal. Solche Bodenhacken lassen sich wendig führen und man schafft mehrere hundert Quadratmeter in einem annehmbaren Zeitraum.

Für landwirtschaftliche Flächen ab 1000 m² sollten es schon 60 cm und darüber hinaus sein. Für die effiziente Bearbeitung richtig großer Flächen gibt es auf dem Markt Motorhacken mit einer Arbeitsbreite von teils über 80 cm, bis hin zu 100 cm.

Handhabung

Wie sich die Handhabung gestaltet, hängt zunächst vom Antrieb ab. Während Du mit einer Netzkabel-Motorhacke direkt loslegen kannst, muss bei einem Akku-Modell zunächst der Akku geladen werden. Eine Benzin Bodenhacke ist auf die Energieträger Benzin/Diesel und Öl angewiesen. Vor Arbeitsbeginn wird natürlich zudem die gewünschte Tiefe und Breite (sofern Breiten-Variation möglich ist) eingestellt.

Gemeinhin kann man sagen, dass sich der Umgang mit einer Bodenhacke eher intuitiv gestaltet. Wie beim Rasenmäher, gibt es einen Sicherheitsschalter am Griff, welcher zum Betrieb durchweg betätigt werden muss. Lässt man ihn los, stoppt die Hacke.

Während Du in einem Blumen- oder Gemüsebeet direkt Deine Bahnen ziehen kannst, müssen sehr harte Untergründe womöglich zunächst mit ein paar Spatenstichen gelockert werden, um mit einer elektrischen Hacke voranzukommen.

Das Manövrieren schwerer Benzin Motorhacken wird durch einen Radantrieb erleichtert. Hochwertige Geräte haben zusätzlich, neben dem Vorwärtsgang, auch einen Rückwärtsgang. Elektrische Modelle wiegen zumeist unter 20 kg und brauchen daher keinen Radantrieb.

Funktionsumfang

Eine Motorhacke kann mit diversen Zusatzfunktionen aufwarten, welche das Arbeitserlebnis aufwerten und erleichtern. Welche das sind, stellen wir Dir im Folgenden vor.

Ein höhenverstellbarer Holm gewährleistet, dass Personen jedweder Größe in einer aufrechten und damit rückenschonenden Haltung agieren können.

Neben gummierten Handgriffen, tragen mit Gummi-Dämpfern entkoppelte Komponenten dazu bei, dass möglichst wenig Vibrationen auf die Arme und den Körper übertragen werden. Dadurch werden Müdigkeit und Erschöpfung hinausgezögert.

Laufräder unterstützen Dich dabei, die Spur zu halten sowie das Gerät von A nach B zu transportieren. Nur wenn sie hinter den Hackmessern sitzen, kannst Du jedoch auch weiterhin Engstellen bearbeiten. Manchmal sieht man vorderseitige Räder, welche dafür sorgen, dass man nicht mehr restlos in Ecken gelangt:

Die beste Motorhacke

Diese Position des Laufrades kann stören, wenn es um das Umgraben in Ecken geht. Es ist daher nützlich, wenn sich vorderseitige Räder nach oben wegklappen lassen.

Ist der Holm des Weiteren klappbar, sparst Du Platz bei der Lagerung.

Sicherheit

Eine Motorhacke bahnt sich mit scharfen Klingen durch den Boden, welche dem Menschen bei unsachgemäßem Gebrauch gefährlich werden können. In puncto Sicherheit sollte man dementsprechend auch einige Dinge beachten.

Zunächst muss adäquate Kleidung im Vordergrund stehen. Im Umgang mit einer Benzin Motorhacke gilt es, Gehörschutz anzulegen, denn die Geräte machen mit über 85 dB (Schwelle zum Tragen von Gehörschutz) auf sich aufmerksam.

Feste Schuhe sind auf jeden Fall Pflicht – am besten Sicherheitsschuhe mit Stahlkappe, weil die rotierenden Sternhacken dann im Ernstfall keine schmerzhaften Verletzungen an den Zehen begünstigen. Ebenfalls wichtig ist eine Schutzbrille, damit aufgewirbelte Partikel und Stäube nicht in die sensiblen Augen gelangen.

Sind zu viele Steine vorhanden, sollte man diese absammeln oder vom Einsatz der Bodenhacke absehen. Jene geben potenziell sehr gefährliche Geschosse ab – auch wenn Schutzbleche vorhanden sind.

Darüber hinaus sollte man dafür Sorge tragen, dass sich Kinder und Haustiere nicht im Arbeitsumfeld befinden.

Arbeitest Du mit einer Elektro Motorhacke, musst Du dem Kabel besondere Aufmerksamkeit schenken. Es darf nicht in die Nähe der Hacksterne gelangen.

Preis

Elektro Motorhacken bekannter Marken gibt es teilweise schon für unter 100 Euro. Beispiele liefern Einhell, Scheppach und Ikra. In diesem Spektrum sollte man allerdings weder eine ausgeprägte Arbeitstiefe, noch eine umfassende Flächenleistung erwarten. Punktuelle Maßnahmen in weichen Böden stehen im Vordergrund.

Eine Akku Bodenhacke erfordert auch ohne Akku und Ladegerät ein dreistelliges Investment. Die Auswahl ist eingeschränkt. Einhell ist einer der wenigen Anbieter in dieser Kategorie, welche dem Käufer die Wahl lassen, die Akkufräse mit oder ohne Power-X-Change-Zubehör kaufen zu können.

Wer schwere Böden und große Flächen zuverlässig kultivieren möchte, muss ein vergleichsweise hohes Budget bereitstellen. Bewährte Benzin Motorhacken kosten für solche Aufgaben tendenziell 500 Euro und mehr.

Wo kaufen

Motorhacken kannst Du Online und lokal bei Fachhändlern kaufen. Online findest Du in erster Linie Modelle für den privaten Gebrauch. Wer ein Profi-Gerät benötigt, kann z.B. zu einem Stihl oder Husqvarna Fachhändler fahren und sich umfassend beraten lassen.

Eine große Auswahl hält der Online-Riese Amazon parat. Mehr als 2000 Ergebnisse ploppen auf die Eingabe ‚Motorhacke‘ auf. Darunter sind gleichermaßen Markenanbieter wie No-Name-Geräte. Durch die ausgeprägte Konkurrenz dürfen regelmäßig günstige Angebote und Aktionen erwartet werden.

Stationär haben große Baumärkte oft auch diverse Motorhacken im Programm. Dazu zählen Obi, Hornbach, Hagebau oder auch Toom. Sie bieten ebenfalls die Möglichkeit, einen persönlichen Ansprechpartner bei der Hand zu haben.

Motorhacke Test – Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Für was kommt eine Motorhacke in Frage?

Motorhacken dienen der flachen Auflockerung des Bodens – in der Regel liegt die Arbeitstiefe bei bis zu 10 cm, manchmal auch bei bis zu 20 cm.

Das Lockern, Zertrennen und Aufkrümeln des Bodens ersetzt den leidigen Spaten und eignet sich für folgende Vorhaben:

  • Blumenbeet umgraben
  • Nutzgarten/Feld umgraben
  • Mulch, Humus, Kompost einarbeiten (Nährstoffversorgung verbessern)
  • Unkraut zerschneiden
  • Lockert den Boden auf, wodurch Saat im Folgenden an mehr Sauerstoff gelangt

Die sternförmigen Hackmesser gelten im Übrigen – im Vergleich zum Umgraben mit dem Spaten – als schonender für den Untergrund.

Welche Motorhacke ist die beste?

Jene, welche am besten auf die Bedingungen vor Ort abgestimmt ist. Es gibt nicht die eine Lösung, welche in jeder Situation andere Bodenhacken überragt.

Während für kleine Flächen elektrische Motorhacken eine einfache Handhabung versprechen, setzen Profis auf Benziner, denn nur jene bieten die nötige Power for großangelegte Vorhaben.

Definierst Du „beste“ rein nach den Testnoten bekannter Magazine, ist die Auflistung unten für Dich die erste Anlaufstelle. Jene bietet letztlich jedem Interessenten eine gute Vor-Orientierung.

Welche Motorhacke für harte/schwere Böden?

Für stark verdichtete und/oder schwere Böden macht eine Benzin Motorhacke Sinn. Eine Leistung ab 5 PS lockert auch herausfordernde Böden zuverlässig auf.

Was ist bei nassem Boden?

Bei regen-nasser Erde sollte besser abgewartet werden. Das Ergebnis wird hierbei einfach nicht zufriedenstellend ausfallen, weil der durchnässte Boden keine Struktur hat. Und außerdem strapaziert man den Motor, was in einer verkürzten Haltbarkeit münden kann.

Gerade lehmige und tonige Böden neigen dazu, von einem Extrem in’s Nächste zu fallen – sie sind oft entweder zu hart oder es staut sich zu viel Nässe an.

Wie tief arbeiten?

Bei Gemüsebeeten solltest Du von der maximalen Arbeitstiefe Gebrauch machen, um den Boden zielführend zu lockern, mit Sauerstoff anzureichern und gleichsam Nährstoffe einzuarbeiten. Zum Vergleich: Klassische Spaten bemessen in der Höhe rund 20 cm.

Außerhalb der Beete entscheidet der Zweck des Vorhabens. Auch die Härte des Untergrundes kann natürlich ein limitierender Faktor sein. Das Verstellen der Tiefe erfolgt im Bereich des Hacksporns.

Arbeiten mit der Motorhacke – was sollte man beachten?

Trage passende Kleidung, wie Sicherheitsschuhe und eine Brille. Steine, andere Hindernisse, ein Netzkabel und natürlich auch die eigenen Extremitäten gilt es, von den Hackmessern fernzuhalten.

Überprüfe vor Arbeitsbeginn, ob die Motorhacke mit dem passenden Energieträger versorgt ist. Auch auf die Einstellungen am Lenker solltest Du noch einen Blick werfen. Im Folgenden kannst Du Bahn für Bahn ziehen. In der Regel genügt es, einmal über jeden Bereich zu fahren.

Kann man eine Motorhacke mieten?

Ja, man kann Motorhacken mieten. Diese Möglichkeit bieten im Gewerbe große Baumärkte an. Private Alternativen findest Du bei Ebay Kleinanzeigen.

Quellen & weiterführende Informationen

https://de.wikipedia.org/wiki/Motorhacke

https://www.einhell.de/garten/bodenhacken/

https://www.stihl.de/de/c/motorhacken-98153

https://www.husqvarna.com/de/motorhacken/