Skip to main content

Vertikutierer Test

Schaffe Deinem Rasen Platz & Luft zum atmen

Dein Rasen wird im Laufe der Zeit vor so manche Herausforderung gestellt. Eine davon ist das Aufkommen von Unkraut, Moos und Rasenfilz. Durch diese Störfaktoren werden dem Gras Nährstoffe und Wasser streitig gemacht. Mit einem Vertikutierer befreist Du Dein Grün wieder davon. Erfahre in unserem Vertikutierer Test, welche Modelle empfehlenswert sind.

Vertikutierer Test

Welche Vertikutierer besonders beliebt sind und von renommierten Magazinen, wie der Stiftung Warentest, gut bewertet wurden, erfährst Du nachfolgend. Wir klären außerdem häufig gestellte Fragen und stellen Dir vor, worauf Du generell beim Kauf achten solltest.

Vertikutierer kaufen – Diese Modelle sind beliebt

Vertikutierer Test – Die Besten laut der Fachpresse

Sowohl die Stiftung Warentest, als auch diverse Heimwerker-Magazine, haben jeweils mehr als ein Dutzend Vertikutierer getestet. Welche Modelle dabei die besten Noten sammeln konnten, fassen wir im Folgenden zusammen.

1. Stihl RLA 240

Stihl RLA 240 Test

299,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen
  • Erfahrung von: selbst ist der Mann
  • Note: „Sehr gut“ (5 von 5 Punkten) im April 2021
  • Urteil: Pro: leises, bequemes Arbeiten ohne Kabelsalat; kompakte Maße; einfach zu manövrieren; durch Zubehör (verschiedene Walzen) flexibel einsetzbar; inkl. Fangkorb; dank Tragegriff gut zu transportieren.
    Kontra: nichts aufgefallen.

 

2. Brast BRB-RV 42212

  • Erfahrung von: Heimwerker Praxis
  • Note: 1,4 („Oberklasse“) im Februar 2021, Preis/Leistung: „Gut bis sehr gut“
  • Urteil: „Der Brast BRB-RV42212 befreit Rasenflächen kraftvoll von Moos und Verfilzungen. Dabei lässt sich die Maschine dank kugelgelagerter Räder erfreulich leicht schieben.“

 

3.AL-KO SF 4036

  • Erfahrung von: Heimwerker Praxis
  • Note: 1,4 („Oberklasse“) im April 2020, Preis/Leistung: „Gut bis sehr gut“
  • Urteil: „Der SF 4036 macht keine halben Sachen. Konsequent fräst er mit den Messern durch den Untergrund und befreit ihn von Moosen und Ablagerungen. Dabei ist er ausgesprochen wendig und gut zu führen. Der SF 4036 ist eine beeindruckende Maschine, die in der Lage ist, Rasenflächen gründlich von Ablagerungen zu befreien. Da sie einer Akku-Familie angehört, kann ihr Akku auch in anderen Geräten verwendet werden.“

 

4. Grizzly ERV 1200-31

  • Erfahrung von: Heimwerker Praxis
  • Note: 1,4 („Einstiegsklasse“) im Mai 2014, Preis/Leistung: „Gut“
  • Urteil: „Auf kleinen bis mittleren Rasenflächen macht der Grizzly ERV 1200-31 einen guten Job. Das trifft sowohl beim Vertikutieren als auch beim Lüften zu. Die Verstellung der Arbeitshöhe an den Rädern ist etwas ungewöhnlich, funktioniert jedoch gut. Kurz gesagt, ein prima Gartenhelfer.“

 

5. Ryobi RY18SFX35A

Ryobi Akku Vertiktuerer RY18SFX35A 18V

269,90 € 295,29 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen
  • Erfahrung von: selbst ist der Mann
  • Note: „Sehr gut“ (5 von 5 Punkten) im Mai 2020
  • Urteil: Pro: Leistung vergleichbar mit Elektrovertikutierer; platzsparend verstaubar, da zusammenklappbar.
    Kontra: Fangkorb muss extra erworben werden.

 

  • Erfahrung von: Heimwerker Praxis
  • Note: 1,5 („Oberklasse“) im Juni 2020, Preis/Leistung: „Befriedigend“
  • Urteil: „Für alle, die schon Geräte aus dem 18-V-ONE+-Akku-System von Ryobi nutzen und einen Vertikutierer suchen, ist der RY18SFX35A quasi Pflicht. Für alle anderen ist er ein guter Einstieg in eines der aktuell umfangreichsten Akku-Systeme auf dem Markt.“

 

6. Hecht Garten 5654

  • Erfahrung von: Heimwerker Praxis
  • Note: 1,5 („Einstiegsklasse“) im August 2015, Preis/Leistung: „Gut“
  • Urteil: „Vor dem ersten Einsatz müssen der Schiebeholm montiert und Betriebsstoffe eingefüllt werden. Dabei fällt auf, dass der Öleinfüllstutzen sehr ungünstig positioniert ist. Dank des kräftigen Motors überzeugt die Arbeitsleistung. Wie bei allen Vertikutierern lässt die Ausnutzung des Fangkorbvolumens zu wünschen übrig. Es fehlt einfach an Luftgeschwindigkeit unter dem Arbeitsdeck, um den Korb effektiv zu füllen.“

 

7. Wolf-Garten VA 346 E

WOLF-Garten VA 346 E Test

ab 190,99 € 299,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen
  • Erfahrung von: selbst ist der Mann
  • Note: „Gut“ (1,6) im Juni 2018, Preis/Leistung: „Gut“
  • Urteil: Pro: Bester in der Praxis; einfach zum Lüfter umbaubar; ergonomische Anpassungen am Holm einfach möglich.
    Kontra: Etwas Restmoos auf bearbeiteter Fläche. 

 

8. Einhell GE-SC 35 Li – Solo

  • Erfahrung von: technikzuhause.de
  • Note: „Sehr gut“ (1,1) im April 2021
  • Urteil: Pro: kabellose Bewegungsfreiheit; kompatibel mit dem Akku-System des Herstellers; starke Arbeitsweise & hervorragende Ergebnisse; 3 Tiefen; Parkposition; Sicherheitssperre verhindert ungewolltes Einschalten; geringes Betriebsgeräusch; große Räder schonen den Rasen & erleichtern das Manövrieren auch auf unebenem Terrain; robust & gut verarbeitet.
    Kontra: Bilder in der Anleitung sind nicht eindeutig genug; weniger für spontane Einsätze geeignet, da die Akkus zunächst geladen werden müssen. 

 

  • Erfahrung von: selber machen
  • Note: „Gut“ (4 von 5 Sternen) im Mai 2016
  • Urteil: „Die Handhabung ohne Kabel ist angenehm, das Gerät leistungsstark. Es bearbeitet auch stark verfilzte Böden. Der Aufbau könnte einfacher von der Hand gehen. Der zusammenklappbare Griff ist praktisch zur platzsparenden Aufbewahrung.“

 

9. Einhell GC-SC 36/31 Li-Solo

Einhell GC-SC 36/31 Li Test

109,99 € 169,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen
  • Erfahrung von: selbst ist der Mann
  • Note: „Gut“ (4 von 5 Punkten) im Juni 2020
  • Urteil: Pro: kann durch Zubehör (Fangkorb, Lüfterwalze) umgerüstet werden; Holm in der Höhe verstellbar und damit ergonomisch; platzsparend verstaubar dank klappbarem Führungsholm; kräftiger Motor; wird mit Systemakkus des Herstellers betrieben.
    Kontra: könnte besser verarbeitet sein – Räder teils wackelig.

 

10. Bosch AVR 1100

  • Erfahrung von: Heimwerker Praxis
  • Note: 1,5 („Einstiegsklasse“) im April 2016, „Testsieger Einstiegsklasse“ (Platz 1 von 5)
  • Urteil: „Der Bosch AVR 1100 zeigt im Test Bestleistungen, die Maschine lässt sich gut führen und auch das Entleeren des Fangkorbs gelingt mit Leichtigkeit. Logisches Ergebnis ist der Testsieg.“

 

  • Erfahrung von: selbst ist der Mann
  • Note: „Gut“ (2,1) im Juni 2018, Preis/Leistung: „Gut“
  • Urteil: Pro: zeigt im Praxistest gute Ergebnisse; bleibt auch bei längeren Arbeiten recht sauber.
    Kontra: ergonomische Anpassungen nur durch Umbau möglich; Moos kann Motorkühlung zusetzen. 

 

  • Erfahrung von: Stiftung Warentest
  • Note: „Befriedigend“ (3,0) im März 2012
  • Urteil: „Sicherheit ausreichend. Messer laufen lange nach – Vorsicht beim Fangkorbabnehmen. Zweitbester beim Vertikutieren. Sammelt Vertikutiergut am besten ein. Großer Korb ermöglicht zügiges Arbeiten.“

 

Vertikutierer Test – Wichtige Auswahlkriterien

Antrieb

Neben klassischen Handvertikutierern gibt es auch Vertikutierer mit Motor. Alle Antriebsformen sind dabei gleichermaßen mit Vor- wie mit Nachteilen verbunden.

Der Handvertikutierer ist die günstigste Lösung. Selbst ein Markenprodukt, wie es ein Gardena Vertikutierer ist, kostet in diesem Spektrum nur um 30 Euro herum. Am Stiel montiert, kannst Du diesen Typus überall benutzen. Er ist für das spezifische Bearbeiten von Schwerpunkten prädestiniert. Begrenzte Flächenleistung und erforderlicher Kraftaufwand machen Handvertikutierer zu keiner zielführenden Lösung auf weitläufigen Flächen.

Handvertikutierer

Kabelgebundene Elektro Vertikutierer versprechen eine Flächenleistung von ca. 100-500 m². Es gibt aber auch Ausreißer nach oben hin, wie die ALKO Vertikutierer. Dennoch bleibt die Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Elektro Vertikutierer eigenen sich insbesondere für symmetrisch aufgebaute Gärten, in denen wenige Hindernisse zu erwarten sind.

Akku Vertikutierer versprechen ebenfalls einen umweltschonenden Betrieb und können häufig als agil bezeichnet werden. Kompakte Ausführungen sind wendig und lassen sich problemlos auf engstem Raum führen. Da kein Kabel vorhanden ist, machen häufige Wendemanöver auch keine Probleme. Beliebt in dieser Kategorie sind z.B. die Einhell Vertikutierer.

Akku Vertikutierer

Benzin Vertikutierer bieten Dir eine Flächenleistung jenseits von 1000 m². Schau Dich z.B. mal beim Thema Wolf Vertikutierer um. Ihren komfortablen Arbeitsfortschritt muss man mit einer erhöhten Geräuschkulisse sowie mit dem Aufkommen von Abgasen bezahlen. Dafür hat man die Gewähr, dass auch starker Filz entfernt wird.

Benzin Vertikutierer

Arbeitsbreite & Arbeitstiefe

Wie bei einem Rasenmäher, hat die Arbeitsbreite maßgeblichen Einfluss auf die Flächenleistung. Je breiter sie ausfällt, desto größer ist der Arbeitsfortschritt/Zeiteinheit. Große Unterschiede gibt es bei Vertikutierern jedoch eher nicht. Zumeist bewegt sich die Spanne zwischen 30 und 35 cm.

Die Arbeitstiefe ist von besonderer Relevanz. Bei einem Vertikutierer mit Motor wird jene an einem oder mehreren Hebeln verstellt. Sie verbleibt dann auch entsprechend konstant in der gewählten Tiefe. Bei einem Handvertikutierer entscheidet der ausgeübte Druck der Arme, wie tief man agiert. Dabei gleichmäßig zu arbeiten, ist also etwas anspruchsvoller.

Vertikutierer Stiftung Warentest

Vorteil motorbetriebener Geräte: Die Arbeitstiefe lässt sich sehr einfach anpassen – entweder zentral an einem Hebel oder einzeln an jedem Rad.

Generell ist eine Arbeitstiefe von 2-3 mm oft ausreichend. Je tiefer die Messer eindringen, desto größer ist das Potenzial, Schäden entlang der Grasnarbe anzurichten. Nur bei dichtem Moos oder ausgeprägtem Wurzelwerk macht es Sinn, die Tiefe dezent weiter nach unten anzupassen. Werte von mehr als 5 mm helfen, Unebenheiten im Boden selbst auszugleichen. Es ist definitiv besser, sich dezent heranzutasten.

Handhabung

Der Umgang mit dem Vertikutierer an sich ist für gewöhnlich nicht schwer. Die Geräte kommen weitgehend vormontiert. Nun musst Du nur noch die gewünschte Tiefe einstellen. Im Folgenden wird der Rasen gleichmäßig in Längsrichtung abgefahren. Ist das erfolgt, wiederholst Du den Prozess noch einmal komplett im Querformat. Langes Verweilen auf einer Stelle gilt es zu vermeiden.

Wie angenehm sich die Handhabung gestaltet, beeinflusst u.a. das Eigengewicht des Vertikutierers. Gerade Benzin Vertikutierer bringen so einiges auf die Waage. Bei einem Gewicht jenseits von 30 kg ist es dann umso wichtiger, dass große und leichtgängige Räder verbaut sind. Eine angemessene Radbreite schont die Grasnarbe. Hochwertige Kugellager tragen zu einem kräfteschonenden Manövrieren bei.

Einen hohen Komfort können des Weiteren gummierte Handgriffe, ein Zusatzgriff zum Tragen und ein klappbarer Holm fördern.

Fangkorb

Handvertikutierer haben ihn nicht, weshalb man im Nachgang mit dem Rechen arbeiten muss – einen Fangkorb. Er spart Zeit und Aufwand, weil der Rasenfilz direkt beim Vertikutieren eingesammelt wird.

Elektro Vertikutierer

Das Fassungsvermögen des Korbs sollte zu den Ausmaßen der Rasenfläche passen. Benziner haben durchaus mal Körbe von bis zu 50 Litern. Beachten sollte man dabei, dass Vertikutiergut für gewöhnlich etwas schwerer ist, als es bei herkömmlichem Rasenschnitt der Fall ist. Betagte Personen machen deshalb lieber eine Unterbrechung mehr zum Entleeren.

Lautstärke

Die Lautstärke ist eigentlich nur im Zusammenhang mit einem Benzin Vertikutierer relevant. Er überschreitet 85 dB und kann daher bei längerer Betriebszeit das Gehör schädigen (Gehörschutz empfehlenswert).

Akku- und Elektro-Vertikutierer sind leiser als Benziner. Sie eignen sich daher gut für den Einsatz in dichter Nachbarschaft. Gar nicht auffällig ist in diesem Punkt natürlich der Handvertikutierer.

Preis

Einen guten Handvertikutierer von Gardena und Co. bekommst Du schon für deutlich unter 50 Euro. Für einen Vertikutierer mit Motor solltest Du bereit sein, mehr zu investieren. Hier sollte man ein Budget von mindestens 100 Euro ansetzen.

Je größer die zu pflegende Fläche ist, desto kostenintensiver wird es tendenziell. Wer 1000 m² in einem annehmbaren Zeitraum vertikutieren möchte, muss mit Kosten ab 250 Euro rechnen. Massive Benzin Vertikutierer liegen bei ca. 500 Euro, haben dann aber auch gleich 5, 6 oder 7 PS an Power zu bieten.

Wo kaufen

Einen Vertikutierer kannst Du wahlweise im stationären Einzelhandel oder Online kaufen. Lokal sind es die namhaften Baumärkte, welche stets diverse Markengeräte führen. Beispiele sind Obi, Hornbach, Hagebau und Bauhaus. Dort kannst Du Dich außerdem im persönlichen Austausch beraten lassen.

Online ist die Auswahl bei Amazon und Ebay besonders groß. Gerade Amazon genießt das Vertrauen von mehr als 40 Millionen Deutschen. Kaufland hat im Bereich der Vertikutierer ebenfalls ein großes Sortiment zu bieten.

Vertikutierer kaufen – Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welcher Vertikutierer ist der beste?

Das beste Ergebnis in einem Vertikutierer Test holte bislang der Stihl RLA 240. Bei selbst ist der Mann erhielt das Akku-Tool in der Ausgabe 05/2021 die Testnote 1,0. Man kann diese Frage dennoch nicht pauschal beantworten. Wer verwinkelte und enge Passagen vertikutieren möchte, findet in einem schmalen Handvertikutierer weiterhin mutmaßlich die beste Lösung. Es hängt einfach von den Gegebenheiten vor Ort und auch vom eigenen Anspruchsdenken ab.

Welche Vertikutierer sind gut?

Gute Bewertungen in renommierten Magazinen haben mittlerweile so einige Vertikutierer gesammelt. Der „Vertikutier-Boy“ von Gardena überzeugte die Stiftung Warentest bereits 2012 (4/2012). Im Urteil hieß es, er beschädige die Grasnarbe kaum und ließ sich leichtgängig über den Rasen ziehen.

Leider sind die Testberichte oft ausgelaufenen Modellen zuzuordnen. Mit den Marken, welche damals gut abschnitten, kann man mutmaßlich aber auch heute eine zielführende Wahl treffen – darunter sind WOLF-Garten, Einhell, Gardena und Bosch.

Welcher Vertikutierer ist empfehlenswert?

Jener, welcher am besten zu den Bedingungen vor Ort passt – und diese kennst Du selbst am genauesten. Geht man rein nach der schieren Anzahl positiver Bewertungen und Erfahrungen, nimmt der Bosch AVR 1100 eine Spitzenposition ein. Alleine bei Amazon gab es zu dem Produkt bislang über 2000 positive Rückmeldungen.

Vertikutierer – Was ist das überhaupt?

Der Begriff stammt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie senkrecht schneiden (vertical cut). Rotierende Federn respektive Messer ritzen die Grasnarbe an. Dabei lockern sie auch unerwünschte Gewächse, wie Moos und abgestorbene Gräser. Das Entfernen gelingt entweder direkt in einem Zuge per Fangkorb am Heck oder der Unrat wird nachträglich mit Rechen und Beutel beseitigt. Final steht Deinem Rasen dann wieder die bestmöglich Zufuhr von Wasser, Luft und Nährstoffen zur Verfügung. Dennoch ist das Vertikutieren in manchen Situationen kein Allheilmittel (z.B. bei starker Trockenheit, Staunässe, Schattenlage, bei mangelnder Düngung).

Rasen das erste Mal vertikutieren – Was muss ich beachten?

Warte bis zum Monat April oder Mai, damit die Keimbedingungen gut sind. Mähe Deinen Rasen auf 4 cm oder tiefer ab (besser sind ungeübt 2-3 cm). Dein Rasen sollte zudem in einem passablen Zustand sein. Die Grasnarbe sollte nicht unnötig aufgeraut werden, wenn der Rasen akut unter Trockenheit, Staunässe oder Nährstoffmangel leidet.

  • Stelle die Messer so ein, dass jene maximal 2-3 Millimeter in die Grasnarbe eindringen
  • Fahre den Rasen zunächst gleichmäßig in Längsrichtung ab
  • Fahre die Fläche im Anschluss quer ab
  • Verweile nicht zu lange auf einer Stelle, um die Grasnarbe nicht unnötig zu strapazieren
  • Überfahre keine größeren Steine (vorher am besten absammeln)

Ein 2. Mal Vertikutieren kann im Jahresverlauf zwischen Ende August und Anfang Oktober stattfinden.

Wohin mit Vertikutiergut?

Die großen Mengen Rasenfilz eignen sich getrocknet für diverse Sachen. Gut zerkleinert kann man damit z.B. die Hecke düngen.

Auch zum Kompostieren ist die Masse – gut getrocknet und als dünne Schicht angehäuft – geeignet. Am besten vermischst Du das Vertikutiergut mit den anderen Gartenabfällen um Reisig und Co., damit Moos und Co. nicht aneinander kleben.

Kann ich nach dem Düngen vertikutieren?

Nicht unmittelbar. Warte 2 Wochen und es ist kein Problem, sondern ein Vorteil, weil der Rasen im Voraus gestärkt wurde.

Hilft ein Vertikutierer gegen Unkraut?

Ja! Gerade teppichbildende Unkräuter, wie Weißklee, werden durch das Vertikutieren in ihrem Wachstum gestört.

Was nach dem Vertikutieren beachten?

Sind größere, kahle Stellen vorhanden, kannst Du dort direkt nachsäen und diese Stellen mit 0,5 cm hoher Erde abdecken. Stark verdichteten und lehmigen Boden solltest Du nun sanden (Bausand aus dem Kieswerk ist eine schnelle und preiswerte Lösung). Ansonsten musst Du Dich etwas in Geduld üben – Dein Rasen wird zunächst etwas gebraucht aussehen, dann aber umso grüner und dichter werden. 2 Wochen nach dem Vertikutieren ist es ratsam, Langzeitdünger aufzutragen.

Quellen & weiterführende Informationen

https://de.wikipedia.org/wiki/Vertikutieren

https://www.stihl.de/de/c/vertikutierer-rasenluefter-98241

https://www.einhell.de/garten/vertikutierer/