Skip to main content

Rasentrimmer im Test

Mäher können noch so gut sein. Mit einem Umstand gibt es immer Probleme – Halme bleiben an den Rasenkanten stehen. Abhilfe schafft hier ein Rasentrimmer. Letzterer kann per Akku, Benzin oder Netzkabel angetrieben werden. Kraftvolle Motorsensen und Freischneider eignen sich auch bestens für das Trimmen von Wegen sowie Wiesen außerhalb des eigenen Gartens. Der Rasentrimmer Test zeigt Dir, welche Modelle besonders zuverlässig sind.

Rasentrimmer Test

Im Rasentrimmer Test stellen wir Dir vor, welche Trimmer besonders beliebt und bewährt sind. Was man bei der Auswahl beachten sollte, listen wir Dir geordnet auf. Du erfährst außerdem, welche Rasentrimmer in den Test-Berichten der Stiftung Warentest und Co. am besten abgeschnitten haben.

Rasentrimmer kaufen – Diese Modelle sind besonders beliebt

123456
Einhell Elektro Rasentrimmer GC-ET 4530 Set (450 Watt, 30 cm Schnittbreite, 10 m Fadenlänge, teleskopierbar, inkl. 3 Fadenspulen) - Makita Akku-Rasentrimmer, (18 V, ohne Akku und Ladegerät), DUR181Z - Bosch Akku Rasentrimmer UniversalGrassCut 18V-260 (1x Akku 2,0 Ah, 18 Volt System, Schnittkreisdurchmesser: 26 cm, verstellbare Handgriffe, im Karton) & Bosch Akku Pack PBA 18V 4.0Ah W-C - 1 Einhell Akku Rasentrimmer GE-CT 36/30 Li E - Solo Power X-Change (Lithium Ionen, 2x18 V, 9.000 U/min, elektr. Drehzahlregulierung, Softgrip, ohne Akku und Ladegerät) + Twincharger PXC-Starter-Kit - 1 Gardena Akku-Trimmer EasyCut 23/18V P4A Ready-To-Use Set: Rasentrimmer mit 230 mm Schnittkreis, verstellbarer Griff, Pflanzenschutzbügel und Stielneigungsverstellung, inkl. 18 V P4A Akku (14700-20) - 1 Einhell Akku-Sense AGILLO Power X-Change Rasentrimmer, 2 x 18 V, max. Drehzahl 6300 min-1, max. Schnittbreite 30 cm plus Dickichtmesser 255 Zubehör für Sensen - 1
ModellEinhell Elektro-Rasentrimmer GC-ET 4530 Set TestMakita DUR181Z TestBosch UniversalGrassCut 18V-260 (1x Akku 2,0 Ah, 18 Volt System)Einhell Akku Rasentrimmer GE-CT 36/30 Li E – Solo Power X-ChangeGardena Akku-Trimmer EasyCut 23/18V P4A Ready-To-Use SetEinhell Akku-Sense AGILLO Power X-Change Rasentrimmer, 2 x 18 V
Bewertung
Preis

ab 38,95 € 59,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 94,00 € 139,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

208,40 € 264,98 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

200,95 € 269,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

113,99 € 144,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

161,08 € 223,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen Preis prüfen Nicht VerfügbarPreis prüfen Preis prüfen Preis prüfen

Rasentrimmer Test – Darauf sollte man persönlich achten

Antrieb

Rasentrimmer lassen sich in 3 Kategorien unterteilen, welche allesamt ihr Für und Wider haben:

  • Akku Rasentrimmer
  • Benzin Rasentrimmer
  • Elektro Rasentrimmer mit Kabel

Akku Rasentrimmer bieten Dir eine einfache Handhabung und maximale Bewegungsfreiheit. Auf Knopfdruck kannst Du überall nach Wahl loslegen – vorausgesetzt der Akku ist voll. Genau darin liegt auch die Krux. Akku-Kapazität (in Ah) und Anzahl der Akkus müssen zum Vorhaben passen. Je größer die Aufgabe, desto mehr Kapazität solltest Du bereithalten. Andernfalls sind unliebsame Pausen vorprogrammiert. Während ein Einhell Akku Rasentrimmer in dieser Kategorie besonders günstig ist, stellt ein Stihl Freischneider die gewerbliche Nutzung in Aussicht.

Benzin Rasentrimmer sind zum Trimmen klassischen Zierrasens eigentlich nicht von Nöten. In Form einer Motorsense mit Messer können die Geräte ausgeprägten Bewuchs konsequent niederringen. Wilden Bewuchs kannst Du z.B. mit einer kraftvollen Fuxtec Motorsense beseitigen. Aufgrund der Abgase und der hohen Geräuschkulisse ergeben sich während des Betriebs aber auch einige Nachteile. Oft sind Benzin-Freischneider außerdem recht schwer.

Ein Elektro Rasentrimmer mit Kabel verspricht den günstigsten Anschaffungspreis. Die Geräte sind vergleichsweise leise sowie umweltschonend. Durch die Kabelgebundenheit leidet allerdings die Bewegungsfreiheit. Sind viele Hindernisse vorhanden, kann es Probleme mit Kabelsalat geben. Ist gar kein Netzstrom vorhanden, fällt der Einsatz flach.

Schneid-System

Ein Rasentrimmer für den Garten arbeitet üblicherweise mit einem Nylon-Faden. Dieser ist insbesondere bei der Arbeit rund um harte Hindernisse von Vorteil. Den Kontakt mit der Holz-Terrasse, einer Steinmauer oder der Bordsteinkante übersteht er problemlos. Gleiches gilt für die jeweiligen Hindernisse. Der Faden wird während der Arbeit verschlissen und somit auf der Spule kürzer. Durch eine automatische Fadenverlängerung wird er automatisch verlängert, bis die Spule leer ist. Oft gelingt das Verlängern, indem man den Motorkopf einmal gegen den Boden drückt.

Freischneider Test

Kunststoff-Messer bieten den geringsten Luftwiderstand. Aus einem Akku Rasentrimmer kann so die maximale Laufzeit herausgeholt werden. Sie sind allerdings nur für dezenten Bewuchs und freie Flächen geeignet. Bei der Arbeit direkt am Hindernis springen Kunststoff-Messer schnell kaputt.

Grastrimmer Test

Stahl-Messer sind die richtige Wahl, um große Widerstände zu überwinden. Wird eine Motorsense mit einem Stahlmesser ausgestattet, lässt sich selbst Gehölz durchtrennen. Das Material verschleißt auch nur langsam. Es muss höchstens mal nachgeschliffen werden. Großer Nachteil von Stahlmessern – ein unbeabsichtigter Kontakt mit sensiblen Hindernissen und letztere nehmen sofort Schaden.

Motorsense Test

Je nach Trimmer, kann es auch möglich sein, zwischen den angesprochenen Aufsätzen flexibel zu wechseln.

Leistung

Die Leistung des Trimmers muss zum Aufgabengebiet passen. Für Gräser im Garten ist weniger Motorenkraft erforderlich, als für das Trimmen einer zugewucherten Koppel.

Je nach Antrieb, deuten unterschiedliche Angaben auf die Power hin. Bei Benzinern reicht der Blick in Richtung Pferdestärken. Die stärksten Benzin Motorsensen bewegen sich zwischen 3 und 4 PS. Geräte, wie der Stihl FS 561, sägen und roden so gut wie alles am Boden nieder.

Kabelgebundene Elektro Rasentrimmer lassen anhand der Wattzahl auf die potenzielle Leistung schließen. Zumeist wird jedoch nur der größere Wert der Leistungsaufnahme ausgewiesen – sprich der Stromverbrauch. Bei der tatsächlichen Leistungsabgabe ist mit einem Abschlag zu rechnen, denn im System geht Energie durch Reibung und Wärme verloren. Gerade Elektro-Trimmer werden oft mit einem Kohlebürstenmotor, welcher durch Schleifkontakte und das Bürstenfeuer Power einbüßt, versehen. Üblicherweise haben Elektro Rasentrimmer zwischen 250 und 1000 Watt. 735 Watt entsprechen umgerechnet ca. 1 PS.

Bei Akku Rasentrimmern lässt in erster Linie die Akku-Spannung auf das Leistungsvermögen schließen. Ein 36V-Gerät wird spielend mehr Kraft entfalten, als ein 12V-Gerät. Letztlich spielt aber auch der Wirkungsgrad des Motors eine Rolle. Bürstenlose Motoren, in denen weniger mechanische Reibung aufkommt, erreichen in Kombination mit Lithium-Ionen-Akkus einen besonders hohen Wirkungsgrad.

Akku Rasentrimmer brushless

Bürstenlose (Engl. brushless) Motoren haben einen hohen Wirkungsgrad, können kompakt gebaut werden und gelten als langlebig.

Wenn Power gefragt ist – Diese Motorsensen kommen immer klar

Handhabung & Funktionalität

Rasentrimmer sollten in einem Test auf jeden Fall auf den Komfort beim Umgang geprüft werden. Das Eigengewicht sollte zum Leistungsvermögen passen. Je leistungsfähiger der Freischneider ist, desto schwerer darf er berechtigterweise sein. Durch ein Gurt-System kannst Du Deine Arme entlasten und das Gewicht gleichmäßig auf den Rumpf verteilen.

Welcher Rasentrimmer ist der beste

Zweihandgriff und Tragegurt erleichtern ausdauernde Arbeiten erheblich.

Zu einer guten Ergonomie kann ein in der Länge verstellbarer Teleskop-Holm beitragen. Durch die Teleskopierbarkeit können Personen jedweder Größe in einer rückenschonenden Haltung arbeiten.

Weiterhin komfortabel ist ein Start auf Knopfdruck. Was bei Akku- und Elektro-Freischneidern normal ist, nennt sich bei Benzin Motorsensen E-Start.

Um adäquat auf sich ändernde Bedingungen in Sachen Bewuchs zu reagieren, macht sich eine elektronische Drehzahlregelung gut.

Ein Pflanzenschutzbügel schafft Abstand zwischen Blumen, Nutzpflanzen und dem Faden. Oftmals kann der Bügel auch bei Bedarf nach oben weggeklappt werden.

Um einen Trimmer zuverlässig als Rasenkantenschneider verwenden zu können, hilft außerdem ein drehbarer Motorkopf. Dank jenem kannst Du den Rasen senkrecht von oben trimmen.

Welcher Rasentrimmer ist gut

Trimmen von oben – So bleibt kein Halm an der Rasenkante stehen.

Darüber hinaus sollte der Aspekt der Sicherheit in puncto Handhabung nicht vernachlässigt werden. Feste Schuhe, eine lange Hose, Handschuhe und ein Helm mit Gesichtsschutz bewahren Dich vor dem unliebsamen Kontakt mit umherfliegenden Partikeln. Bei der Verwendung einer Benzin Motorsense ist darüber hinaus das Tragen von Gehörschutz angebracht.

Eine gute Arbeitssicherheit wird natürlich auch durch die richtige Anwendung der Motorsense gefördert.

Lautstärke

Die Lautstärke des Rasentrimmers spielt nicht nur für die eigene (Ohren-)Gesundheit eine Rolle, sondern auch hinsichtlich der Wahrung des Nachbarschaftsfriedens.

In Wohngebieten und in der Nähe sensibler Infrastruktur (Krankenhaus, Pflegeheim) sollte man davon absehen, in der Mittagszeit oder in den späten Abendstunden mit einem lauten Gartengerät zu arbeiten. Was gesetzlich erlaubt ist, klärt mancherorts das Bundes-Immissionsschutzgesetz – mitunter gibt es aber auch individuelle Regeln auf kommunaler Ebene.

Weil ein Benzin Freischneider besonders laut ist, sollte in diesem Zusammenhang eine besondere Sensibilität an den Tag gelegt werden. Werte oberhalb von 100 dB sind in dieser Gerätekategorie keine Seltenheit.

Preis

Was kostet ein guter Rasentrimmer? Das hängt ganz vom gewünschten Einsatzspektrum ab. Je mehr Power von Nöten ist und je öfter der reibungslose Betrieb erforderlich ist, desto mehr sollte man investieren.

Wer im heimischen Garten sporadisch die Rasenkanten trimmen möchte, kommt mit einem Budget um 50 Euro womöglich schon hin. Eine hohe Verarbeitungsgüte kann man hierbei aber eher noch nicht erwarten. Wie bereits erwähnt, sind Einhell Rasentrimmer unter den Markenwaren besonders günstig.

Eine probate Haltbarkeit und einiges an Kraft stellen Markengeräte ab ca. 100 Euro in Aussicht. Profi-Motorsensen, welche den dauerhaften Einsatz im Gewerbe mitmachen, kosten 250 Euro aufwärts.

Wo kaufen

Rasentrimmer sind beliebt und lassen sich auf vielfältige Art und Weise kaufen – Online wie im stationären Handel. Die Auswahl ist bei Amazon besonders groß. Beim Online-Riesen finden sich alle relevanten Markenhersteller. Fast 1000 Angebote ploppen über die Suche auf. Beispiele sind u.a. Worx Rasentrimmer, Black und Decker Rasentrimmer sowie Ryobi Rasentrimmer.

Neben Amazon, findest Du auch bei eBay und Otto im Online-Sortiment allerhand Rasentrimmer und Freischneider.

Im lokalen Einzelhandel wirst Du an den Standorten großer Baumärkte fündig. Beispielhaft erwähnen kann man Hagebau, Obi, Hornbach, Toom und Globus. Dort kannst Du Dich persönlich beraten lassen.

Rasentrimmer kaufen – Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welcher Rasentrimmer ist der beste?

Derjenige, welcher am besten zu den Anforderungen vor Ort passt. Während in einem kleinen Garten ein Akku Trimmer ganz ausgezeichnet funktioniert, wird eine Benzin Motorsense Arbeiten in Wald und Flur womöglich besser mitmachen.

Bezieht man sich rein auf die Testsieger der renommierten Stiftung Warentest, sind der Makita DUR181 und der Husqvarna 115iL am besten. Selbstredend kann jedoch immer nur eine vergleichsweise marginale Stückzahl des Gesamtangebotes am Markt getestet werden.

Welcher Rasentrimmer ist gut?

Orientierung bieten renommierte Testmagazine und Erfahrungen von Kunden. Hat ein Freischneider bei Amazon in den Jahren mehr als 5000 positive Bewertungen gesammelt, kann man schon davon ausgehen, dass er etwas taugt.

In großen Testmagazinen haben Dutzende Rasentrimmer eine gute Bewertung erhalten. Darunter sind Modelle von Stihl, Husqvarna, Makita und Gardena.

Was ist besser – Faden oder Messer?

Der Faden macht sich beim Trimmen moderaten Bewuchses gut. Im Kontakt mit harten Hindernissen nehmen weder der Faden, noch das Hindernis Schaden.

Ein echtes Stahlmesser macht sich vor allem außerhalb des eigenen Gartens gut, wenn es grob wird. In Kombination mit einem kraftvollen Motor werden auch Äste und oberirdische Wurzeln durchtrennt.

Welcher Rasentrimmer für hohes Gras?

Nahezu alle Markengeräte bieten genügend Kraft zum Trimmen von hohem Gras. Für langwierige Arbeiten braucht es einen durchzugsstarken Motor, welcher nicht in der Drehzahl einbricht. Eine hohe Wattzahl/eine hohe Akku-Spannung/eine hohe PS-Zahl können Indikatoren für letzteres sein.

Welcher Rasentrimmer für Frauen?

Für Frauen und Senioren empfehlen sich leichte Akku- und Elektro-Rasentrimmer. Sie wiegen teils unter 2 kg und lassen sich daher mühelos führen.

Rasentrimmer oder Grasschere?

Je kleiner die relevante Fläche ist, desto eher kommt eine Grasschere in Frage. Mit jener kannst Du penibel jeden Halm nach Wahl einkürzen. Lange Rasenkanten und große Flächen lassen sich viel zeiteffizienter mit einem Rasentrimmer pflegen.

Wann ist der Betrieb erlaubt?

Üblicherweise bist Du zwischen 9 und 13 Uhr sowie von 15 bis 17 Uhr in Wohngebieten auf der sicheren Seite. Leise Elektro-Trimmer können zumeist sogar durchgehend zwischen 7 und 20 Uhr betrieben werden. Nur an Sonn- und Feiertagen sollte der Betrieb aller Motorenklassen gänzlich unterlassen werden.

In Gewerbegebieten musst Du keine Rücksicht auf die Uhrzeit nehmen. Neben den gesetzlichen Vorgaben, sollte in so mancher Situation auch einfach eine vernünftige Sensibilität gegenüber Mitmenschen ebenso Beachtung finden.

Wie funktioniert ein Rasentrimmer?

Wie ein Sichelmäher, schlägt ein Rasentrimmer die Grashalme ab. Entweder gelingt dies über einen schnell rotierenden Faden oder mittels Messer.

Quellen & weiterführende Informationen

https://de.wikipedia.org/wiki/Motorsense

https://www.makita.de/

https://www.bosch-diy.com/de/de

https://de.ryobitools.eu/

Freischneider Test – Bewertungen der Stiftung Warentest und Co.

Im Laufe der Zeit hat die Stiftung Warentest mehr als ein Dutzend Rasentrimmer ausgiebig getestet. Weil davon nur noch wenige Modelle verfügbar sind, listen wir im Folgenden auch die Erfahrungen weiterer Magazine auf, welche ein gutes Renommee genießen.

Makita DUR181

Makita DUR181Z Test

ab 94,00 € 139,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen

Stiftung Warentest:

  • Note: 2,2 (Gut) in der Ausgabe 5/2020 (Testsieger, Platz 1 von 9)
  • Trimmen (40%): „gut“ (2,3); Handhabung (25%): „gut“ (2,5); Akku (10%): „gut“ (2,0); Umwelt und Gesundheit (10%): „befriedigend“ (2,6); Haltbarkeit (10%): „sehr gut“ (1,0); Sicherheit (5%): „gut“ (2,0)

selbst ist der Mann:

  • Note: 2,3 (Gut) in der Ausgabe 05/2022
  • Pro: Lange Laufzeit, gute Ergebnisse (auch an Hindernissen), gut verarbeitet, leicht zu bedienen, kommt mit hohem Gras klar
  • Kontra: Kein Pflanzenschutzbügel, schneller Verschleiß des Fadens, Schnittbereich nicht gut einsehbar

selber machen:

  • Note: Befriedigend (3 von 5 Sternen) in der Ausgabe 4/2019
  • „Welchen Wert ein einfacher Gurt als Tragehilfe hat, zeigt sich beim Makita, der als einziger dieses wichtige Zubehör (und auch eine Schutzbrille) dabei hat. So könnte der toll verarbeitete Makita richtig Spaß bringen – wenn nur nicht sein Akku so schwächeln würde. Da wird ein zweiter, am besten gleich einer mit höherer Kapazität, zum Pflichtkauf.“
  • Anmerkung unsere Redaktion: Mittelmäßige Bewertung rührt mutmaßlich daher, dass ein Set mit lediglich einem kleinem Akku getestet wurde

Einhell GC-ET 4530

Einhell Elektro-Rasentrimmer GC-ET 4530 Set Test

ab 38,95 € 59,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen

Stiftung Warentest:

  • Note: 2,9 (Befriedigend) in der Ausgabe 5/2020
  • Trimmen (45%): „gut“ (2,3);
    Handhabung (30%): „gut“ (2,5);
    Umwelt und Gesundheit (10%): „ausreichend“ (3,8);
    Haltbarkeit (10%): „sehr gut“ (1,0);
    Sicherheit (5%): „gut“ (2,0)

 

Bosch UniversalGrassCut 18

Stiftung Warentest:

  • Note: 3,5 (Befriedigend) in der Ausgabe 5/2020
  • Trimmen (40%): „befriedigend“ (3,2); Handhabung (25%): „gut“ (2,4); Akku (10%): „ausreichend“ (4,0); Umwelt und Gesundheit (10%): „befriedigend“ (2,9); Haltbarkeit (10%): „sehr gut“ (1,0); Sicherheit (5%): „gut“ (2,0)

ETM Testmagazin:

  • Note: „Sehr gut“ (92,2%) in der Ausgabe 6/2020
  • „Dieses Modell bietet ein spezielles Handteil, dessen Enden sich wie ein V auseinander spreizen. Dadurch kann man den Trimmer in allen Arbeitssituationen ausbalanciert in den Händen halten. Ein Abstandshalter ist … nicht enthalten, was sehr viel mehr Konzentration während des Arbeitens voraussetzt. Dank des hier gegebenen Führungsrads kann man auch vertikal geradlinig arbeiten …“

selbst ist der Mann:

  • Note: „Sehr gut“ (5 von 5 Punkten) in der Ausgabe 10/2019
  • Pro: Leichter Trimmer mit Motorsensen-Griffsystem, beidhändige Führung und Fußpedal erleichtern Handhabung, mit Rasenkanten-Funktion, angemessene Laufzeit, konstante Fadenlänge durch automatische Nachführung
  • Kontra: Fadenspule schneller aufgebraucht

Einhell Agillo

Einhell AGILLO 18/200 Test

ab 133,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen

Heimwerker Praxis:

  • Note: 1,9 („Oberklasse“) in der Ausgabe 3/2022
  • „Der Einhell AGILLO 36/255 ist ein moderner Freischneider, der in Sachen Leistung und Größe ideal für größere Aufgaben ist. Ein Pluspunkt ist ganz klar, dass er zur großen Einhell Power X-Change Familie gehört.“

selber machen:

  • Note: „Gut“ (4 von 5 Sternen) in der Ausgabe 9/2021
  • „Agillo ist eine solide Akkusense mit guter Leistung. Damit schneidet man jede verwilderte Ecke mit Faden oder Messer frei. Einen Stern Abzug für den Tragegurt, der das Gewicht nicht ideal verteilt, und für die Mini-Schwächen der Ein-Faden-Spule im Dickicht.“
selbst ist der Mann:

  • Note: „Sehr gut“ (5 von 5 Punkten)
  • Pro: Problemloser Wechsel zwischen Faden und Messer, einfache Montage, kraftvoll, inklusive Tragegeschirr
  • Kontra: –