Skip to main content

Gartenhäcksler Test

Die besten Häcksler für den Privatgebrauch

Wer den eigenen Garten über das Jahr hinweg in Schuss hält, hat es gelegentlich mit Gartenabfällen zu tun. Heckenschnitt und Astwerk von Obstbäumen sind hier nur zwei Beispiele. Das Entsorgen kann eine lästige Angelegenheit sein – außer Du hast den passenden Gartenhäcksler vor Ort. Dank ihm kann das Material stark zerkleinert werden. Es findet dann auf dem Kompost Platz oder kommt als Mulch zum Einsatz. In unserem Gartenhäcksler Test erfährst Du, welche Modelle die beste Figur machen. Zudem stellen wir Dir vor, worauf man in diesem Zusammenhang achten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Gartenhäcksler Test

Gartenhäcksler Test – Beliebte Modelle in der Übersicht

Gartenhäcksler Test – Erfahrungen der Stiftung Warentest und Co.

Häcksler wurden in der Vergangenheit schon oft von Fachmagazinen getestet. Die Stiftung Warentest hat bisher über 70 verschiedene Exemplare unter die Lupe genommen. Hinzu kommen dutzende Erfahrungen vom ETM Testmagazin und einigen Heimwerker-Zeitschriften. Welche Häcksler am besten abgeschnitten haben und Testsieger sind, listen wir Dir im Folgenden auf:

1. Bosch AXT 25 TC

Bosch Leisehäcksler AXT 25 TC Test

553,35 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen
  • Erfahrung von: Stiftung Warentest
  • Note: „Sehr gut“ (1,5) im August 2019
  • Urteil: „Mit großer Öffnung und hoher Häckselleistung macht die Gartenarbeit Spaß.“

 

  • Erfahrung von: ÖKO-Test
  • Note: „Gut“ im Oktober 2017 (Testsieger, Platz 1 von 12)
  • Urteil: Stärken: sehr gute Leistung bei Baum- und Strauchschnitt; handlicher Einfüll-Trichter, der platzsparend verstaut werden kann; einfach zu erreichendes Häckselwerk.
    Schwächen: Verstopfungsgefahr bei frischem Laub von Hecken und Stauden; im Vergleich etwas langsamere Verarbeitungsgeschwindigkeit.

 

  • Erfahrung von: Heimwerker Praxis
  • Note: 1,6 („Oberklasse“) im Mai 2021, Testsieger
  • Urteil: „Typisch Bosch: Man lässt sich seine Ideen gut bezahlen. Dafür gibt es jedoch ausgereifte Technik. Angefangen bei der komplett werkzeuglosen Erstmontage bis zum wirksamen Verhindern des Schlagens von Schnittgut im Einfülltrichter. Überall trifft man auf praktische und funktionierende Lösungen. Bei uns hat es deshalb auch zum Testsieg gereicht.“

 

2. Ryobi RSH3045U

Ryobi Walzenhäcksler RSH3045U Test

ab 308,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen
  • Erfahrung von: Heimwerker Praxis
  • Note: 1,7 („Oberklasse“) im Mai 2021
  • Urteil: „Ein typisches Ryobi Gerät. Der Häcksler überzeugt mit durchdachter Technik, guten Arbeitsleistungen und einem akzeptablen Preis.“

 

  • Erfahrung von: ETM Testmagazin
  • Note: „Gut“ (88%) im Oktober 2022, Testsieger
  • Urteil: „Sowohl Äste von erheblicher Größe (tmax d. Astwerks: 40 Millimeter) als auch die ein oder andere Handvoll Grün (Blätter usw.) kann das Modell meisterlich verarbeiten; Letzteres sollte man aber nicht in Massen ins Modell schieben. Sollten sich Materialien im Modell verkeilen, so kann man das Material problemlos per Rückwärtsbewegung wieder aus der Mechanik herausholen – der Materialkolben ist hier sehr wertvoll.“

 

  • Erfahrung von: selbst ist der Mann
  • Note: „Sehr gut“ (5 von 5 Punkten) im September 2021
  • Urteil: Pro: arbeitet leise, aber kräftig; relativ kompakte Maße – findet überall Platz, wenn er verstaut werden muss; einfach zu bedienen; dank Radwerk gut zu transportieren.
    Kontra: Öffnung recht klein – ungünstig für stark belaubtes Astwerk.

 

3. Atika ALF 2800

  • Erfahrung von: selber machen
  • Note: „Sehr gut“ (5 von 5 Sternen) im August 2020
  • Urteil: „Der Walzenhäcksler liefert eine überzeugende Leistung zu einem sehr attraktiven Preis von knapp unter 200 Euro. Er zerkleinert dicke und dünne Äste ohne Probleme und sehr leise. Die Bedienung, Transport und Aufbewahrung sind sehr gut – eine echte Empfehlung!“

 

  • Erfahrung von: ETM Testmagazin
  • Note: „Gut“ (86,3%) im Oktober 2010
  • Urteil: Mit 2800 Watt bringt der Atika-Häcksler viel Leistung mit und bietet somit flexible Einsatzmöglichkeiten. Von der reinen Funktionalität her könnte man allerdings mehr erwarten, auch wenn die Häckselleistung per se zufriedenstellend ist. Die Einfüllöffnung ist vergleichsweise schmal; Äste mit Zweigen passen also nicht hindurch. Wenn man nur Baumschnitt verkleinern möchte, sollte man sich vielleicht nach anderen Geräten umsehen.

 

4. Ikra IMH 2500

  • Erfahrung von: Heimwerker Praxis
  • Note: 1,6 („Oberklasse“) im Mai 2021
  • Urteil: „Der Ikra IMH 2500 empfiehlt sich ebenfalls für den Einsatz in kleinen bis mittleren Gärten mit Stauden oder Buschpflanzen. Er ist einfach zu bedienen und braucht nur wenig Wartung.“

 

5. Einhell GC-RS 60 CB

  • Erfahrung von: Heimwerker Praxis
  • Note: 1,8 („Oberklasse“) im Mai 2021
  • Urteil: „Der Einhell GC-RS 60 CB zeichnet sich durch einen kraftvollen Antrieb aus. Er kann Aststärken bis zu 45 mm zerkleinern und bleibt dabei nachbarschaftsfreundlich leise.“

 

  • Erfahrung von: technikzuhause.de
  • Note: „Sehr gut“ (1) im Juli 2020
  • Urteil: Stärken: große Leistung; arbeitet schnell und vergleichsweise leise; Einzugsautomatik; Rückwärtslauf; großer, durchsichtiger Behälter; Sicherheitsschalter; Fahrgestell und Griff für einfachen Standortwechsel; standsicher.
    Schwächen: Schwierigkeiten mit feuchtem Schnittgut. 

 

  • Erfahrung von: ETM Testmagazin
  • Note: „Gut“ (86,7%), Preis-/Leistungssieger
  • Urteil: „Wirklich schade ist aber, dass sich Äste mit anspruchsvollerer Größe (tmax d. Astwerks: 40 Millimeter) nur sehr schwer einheitlich verarbeiten lassen: Viele von ihnen ließen sich in dem Modell nur komprimieren. Daher waren am Ende des Häckselns auch noch Teile mit einer Größe von 153–260 Millimetern im Behälter des Modells zu sehen. Frisches Grün, das noch voller Wasser ist, kann sich oberhalb der Walze ansammeln.“

 

6. Einhell GC-KS 2540

  • Erfahrung von: Heimwerker Praxis
  • Note: 1,7 („Oberklasse“) im Mai 2021
  • Urteil: „Der Einhell GC-KS 2540 eignet sich gut für den Einsatz in kleinen Gärten mit frischer Gehölz und Staudenbepflanzung. Dank des geringen Gewichts lässt er sich leicht transportieren. Kleine Abmessungen sorgen zudem für wenig Platzbedarf in Garage oder Schuppen.“

Gartenhäcksler Test – Darauf sollte man achten

Bauart

Es gibt 3 Bauarten, durch welche das Zerkleinern des Grünguts bei einem Häcksler erfolgen kann: Messer, Walze oder Turbine. Entsprechend werden die Geräte auch benannt. Ihre optimalen Einsatzgebiete unterscheiden sich.

Messerhäcksler eignen sich für Laub, Gras, dünnes Wurzel- sowie Astwerk und allgemein Gartenabfälle, die keinen großen Widerstand verursachen. Sie arbeiten mit scharfen Klingen. Das Ergebnis kann wahlweise zum Mulchen genutzt werden oder kompostiert werden. Ein Selbsteinzug ist in dieser Kategorie selten vorhanden. Dafür sind die Geräte im Vergleich am günstigsten – selbst Markenhersteller liegen hier teils unter 100 Euro. Messerhäcksler sind des Weiteren vergleichsweise laut.

Walzenhäcksler verfügen über eine Walze, welche die Äste und Zweige eher quetscht als schneidet. Das Resultat wird daher nicht so fein und eignet sich nicht zum Mulchen. Für weiches Material besteht keine Eignung. Umso besser kommt dieser Mechanismus mit harten und dickeren Ästen zurecht. Weil bis zu 45 mm möglich sind, ist ein solcher Häcksler bestens für Heckenschnitt, Strauchschnitt und Baumschnitt geeignet. In dieser Kategorie gibt es außerdem die Leisehäcksler – Walzenhäcksler, die vergleichsweise leise im Betrieb sind. U.a. können Atika Häcksler darauf ausgelegt sein.

Turbinenhäcksler besitzen beides – Messer und Walze. Das ist vorteilhaft, ist jedoch auch mit dem höchsten Anschaffungspreis verbunden. Turbinenhäcksler können gleichermaßen weiches Material wie hartes Material zerkleinern. Sie sind dementsprechend am universellsten einsetzbar. Die Turbine ist mit Messern besetzt. Während jene rotiert, wird der Inhalt in einem Zug gequetscht und kleingeschnitten. Weil es sich um eine hochwertige Lösung handelt, sind Geräte dieser Bauart zumeist auch mit einem Selbsteinzug versehen und recht leise im Betrieb. Ein absolut bewährtes Modell mit Turbine ist der Bosch Häcksler AXT 25.

Antrieb

In puncto Motor kann man zwischen einem elektrischen Modell und einem Verbrenner mit Benzinversorgung wählen. Akku-Antriebe gibt es in diesem Segment (noch) nicht, denn häufig ist der Energiebedarf zu hoch (2200 Watt und teils deutlich mehr).

Am beliebtesten sind im Privaten Elektro Häcksler mit 230V. Sie bewältigen Astdurchmesser bis 45 mm und beziehen bis zu 3000 Watt aus dem Netzstrom.

Wer einen sehr großen Garten hat und viele Rückschnitte vornimmt, wird womöglich einen 400V Häcksler interessant finden. Dank des 400V Starkstroms können teils über 12 PS starke Elektromotoren versorgt werden. Der maximal zu bewältigende Astdurchmesser schwankt zwischen 6 cm und 10 cm. Für den letzteren Wert muss man allerdings schon mehrere tausend Euro in ein professionelles Gerät investieren.

Elektro Häcksler

Ein Elektro Häcksler mit 400V schafft Astdurchmesser von teils 8 oder sogar 10 cm. Kostenpunkt: 1500 Euro aufwärts.

Benzin Gartenhäcksler bieten die bestmögliche Bewegungsfreiheit. Ist Sprit im Tank, kann der Häcksler überall zur Anwendung kommen. Zudem ist der maximale Astdurchmesser bei Geräten für privat etwas höher angesetzt (max. 50 mm). Dafür müssen eine erhöhte Lärm- und Umweltbelastung in Kauf genommen werden. Wer viele Obstbäume pflegen muss, kommt mit einem Benzin Gartenhäcksler besonders zuverlässig voran. Es kommen hierbei überwiegend Motoren zwischen 5 und 15 PS zum Einsatz.

Benzin Häcksler

Ein Benzin Häcksler mit 15 PS – ideal bei umfassenden Baumrückschnitten.

Aststärke

Die Aststärke nimmt maßgeblich Einfluss darauf, welcher Antrieb und welches Modell im Einzelnen passend ist. Wie bereits erwähnt, sollten Messerhäcksler nur mit weichem Verschnitt, wie kleinen Ästen, Gras und Laub, betrieben werden. Sie schaffen bis zu 40 mm, fühlen sich aber deutlich wohler, wenn solche Spitzenwerte nur die Ausnahme darstellen.

Heckenschnitt hat selten einen Durchmesser von mehr als 40 mm – schließlich bewältigt eine Heckenschere im vorherigen Arbeitsschritt auch nicht mehr. Das dürften alle Walzen- und Turbinenhäcksler schaffen. Je öfter Du Dein Gerät mit hohen Durchmessern „füttern“ willst, desto mehr Leistung sollte es auch haben, damit ein guter Arbeitsfortschritt gewährleistet ist. Bedenke zudem, dass ein reiner Walzenhäcksler am besten mit getrocknetem Astwerk zurechtkommt.

Dicke Äste, welche mit einer Astschere oder gar einer Kettensäge runtergenommen wurden, lassen nur mit semi-professionellen oder Profi-Lösungen häckseln. An der Spitze stehen Benzin Häcksler mit über 20 PS, welche einen Astdurchmesser bis 150 mm bewältigen – hier können ganze Weihnachtsbäume verarbeitet werden.

Um Hackschnitzel zu produzieren, braucht man einen Grobhäcksler oder einen Schredder. Wer das vorhat, muss sich im Benzin-Segment umschauen.

Materialdurchsatz

Der Materialdurchsatz wird in kg/Stunde angegeben und definiert die maximale Gewichtsmenge, welche der Häcksler pro Zeiteinheit verarbeiten kann. Er ist nur wichtig, wenn Du es mit großen Mengen zu tun hast oder die Arbeitseffizienz bestmöglich optimieren möchtest.

Während bei Arbeiten moderaten Umfangs Werte unter 100 kg/Stunde vollkommen ausreichend sind, verschafft Dir ein Durchsatz jenseits von 200 kg/h bei einem höheren Aufkommen mehr Komfort.

Handhabung

Dass sich die Handhabung des Gartenhäckslers so funktionell wie möglich gestaltet, sollte das Anliegen eines jeden Herstellers sein. Manchen gelingt dies gut, anderen weniger.

Zunächst muss das Gerät nach Wunsch an den Arbeitsplatz geschafft werden. Das gelingt mittels Fahrgestell. Achte darauf, dass auch ein leichter Häcksler darüber verfügt, denn selbst kleine Elektro Häcksler lassen sich schlecht tragen. Je massiver der Häcksler ist, desto breiter und hochwertiger muss das Radwerk sein. Benziner brauchen luftgefüllte Gummi-Reifen. Ansonsten gelingt das Manövrieren auf weichen Böden nur sehr schwergängig oder gar nicht.

Ein vorhandener Selbsteinzug stellt eine erhebliche Arbeitserleichterung bei ausschweifenden Arbeiten dar. Du selbst musst weniger Kraft zum Stopfen aufwenden und kannst schon neue Äste holen, während der Häcksler das Material eigenständig einzieht.

Walzenhäcksler Erfahrungen

Jederzeit von Nutzen kann außerdem ein vorhandener Stopfer sein. Immer mal wieder treten verkantete /verstopfte Trichter auf. Mit einem Stopfer kannst Du Druck ausüben, ohne Deine Hände zu nahe in den Gefahrenbereich zu bewegen.

Leisehäcksler 230V

Tendenziell Standard ist bei Häckslern für den Heimgebrauch des Weiteren ein Fangsack. Dank jenem ist es möglich, das Häckselgut geordnet aufzufangen und im Anschluss auf einfache Weise zum Wunschort zu bringen. Je nach Modell, liegt das Volumen zumeist bei 40 bis 70 Litern.

Stiftung Warentest Testsieger

Darüber hinaus lässt sich eine besonders platzsparende Lagerung gewährleisten, wenn der obere Trichter abgenommen werden kann.

Sicherheit

Häckseln und Schreddern ist eine Tätigkeit, die immer auch ein gewisses Gefahrenpotenzial birgt. Um jenes auf ein Minimum zu reduzieren, müssen der Hersteller und der Anwender gleichermaßen aktiv werden.

Zunächst ist es am Hersteller, alle relevanten Sicherheits-Funktionen zu verbauen. Überaus hilfreich ist in diesem Zusammenhang z.B. ein Rückwärtslauf. Dieser führt das Schnittgut entweder automatisch oder auf Knopfdruck zurück, wenn es zu einer Blockade oder ähnlichen Problemen kommt.

Gemeinhin trägt ein Trichter zu einer hohen Arbeitssicherheit bei. Durch seine Form sorgt er dafür, dass man mit den Händen weiter weg von den gefährlichen Messern/der Walze agiert.

Der Motor und das Getriebe des Häckslers selbst werden gut geschützt, wenn eine Motorbremse vorhanden ist. Sie stoppt das Gerät schnellstmöglich, wenn es zu Überlastungen durch Blockaden kommt und beugt so übermäßigem Verschleiß vor.

Du selbst trägst durch einen sachgemäßen Betrieb zu einer hohen Arbeitssicherheit bei. Halte Dich an die Anweisungen aus der Bedienungsanleitung, stelle den Häcksler auf einem ebenen sowie stabilen Untergrund auf und sei stets aufmerksam.

Lautstärke

Gartenhäcksler laufen in der Regel wenige Male im Jahr. Unabhängig davon, bieten leise Modelle trotzdem immer mehr Komfort für den Anwender und dessen Umwelt. Weil alle Häcksler grundsätzlich 85 dB während des Arbeitsvorgangs überschreiten, sollte ein Gehörschutz getragen werden.

Die geringste Lautstärke weisen elektrische Leisehäcksler auf. Sie liegen teils bei unter 95 dB. Vergleichsweise laut sind Messerhäcksler und Benzin Häcksler. Hier liegt die Lautstärke eigentlich immer jenseits von 100 dB. Bereits eine Erhöhung von 10 dB empfindet unser Gehör im Übrigen als Verdopplung der Lautstärke.

Preis

Gartenhäcksler kosten teils unter 100 Euro. Das gilt aber nur für Messerhäcksler, die für dünne Äste und weiche Gartenabfälle gedacht sind. Walzenhäcksler mit 230V erfordern ein Budget jenseits von 200 Euro. Der Testsieger der Stiftung Warentest, in Form des Bosch AXT 25 D, liegt preislich bei über 350 Euro.

Je regelmäßiger der Häcksler mit großen Widerständen und einem hohen Aufkommen an Verschnitt konfrontiert wird, desto mehr sollte man auch in das Gerät investieren. Leistungsfähige Benziner bewegen sich schnell in Richtung 1000 Euro und darüber hinaus. Gleiches gilt für Starkstrom-Häcksler.

Wo kaufen

Gartenhäcksler findest Du lokal in Baumärkten oder Online in zahlreichen Online-Shops. Mittlerweile besteht Online sogar die Möglichkeit, echte Profi-Modelle kostenfrei geliefert zu bekommen. Für höchste Ansprüche deckt der Shop von AgriEuro den Bedarf entsprechend. Gleiches gilt für den deutschen Fachbetrieb Jansen Versand.

Häcksler für private Zwecke findest Du Online u.a. bei Amazon. Auf dem Marktplatz finden sich alle namhaften Hersteller. Häufig konkurrieren Amazon selbst und diverse Dritthändler auf einzelnen Produktdetailseiten um die beste Sichtbarkeit, was in günstige Angebote und Aktionen umschlagen kann.

Wer sich einen persönlichen Ansprechpartner wünscht, wird in den stationären Märkten von Obi, Hornbach, Hagebau oder Toom fündig.

Gartenhäcksler kaufen – Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche Häcksler sind die besten?

So einige Häcksler haben renommierten Fachmagazinen schon ein „sehr gut“ als Bewertung abgerungen. Der beste Häcksler im Testumfeld der Stiftung Warentest ist der Bosch AXT 25 D (Note 1,6). Für eine Auflistung mit den besten Noten kannst Du Dir unsere Übersicht im unteren Teil der Seite anschauen.

Am besten ist ohnehin der Gartenhäcksler, welcher zu Deinen Anforderungen vor Ort passt. Während für kleine Zweige und Laub Messerhäcksler optimal sind, wirst Du bei dicken Ästen eher einen Walzen- oder Turbinenhäcksler bevorzugen. Im Gewerbe wird gerne auf 400 Volt Starkstrom oder große Benzinmotoren gesetzt. Du siehst – die eine Lösung für alle Gegebenheiten gibt es nicht.

Welche Häcksler sind gut?

Es gibt diverse Häcksler, welche in renommierten Fachmagazinen mit der Note „Gut“ abgeschlossen haben. Die folgende Auflistung zeigt die beliebtesten Modelle:

  • Bosch AXT 25 TC (∅-Note 1,7)
  • Ryobi RSH3045U (∅-Note 1,7)
  • Ikra IMH 2500(∅-Note 1,7)
  • Grizzly GHS 2842B (∅-Note 1,7)
  • Einhell GC-RS 60 CB (∅-Note 1,8)
  • Einhell GC-KS 2540 (∅-Note 1,8)
  • Scheppach GS55 (∅-Note 1,8)
  • Ikra ILH 2800 (∅-Note 1,8)
  • Güde GH 2802 Silent (∅-Note 1,8)
  • Ikra ILH 3000 A (∅-Note 2,0)
  • Bosch AXT 25 D (∅-Note 2,0)
  • Bosch AXT Rapid 2200 (∅-Note 2,0)
  • Stihl GHE 140 L (∅-Note 2,1)
  • Wolf-Garten SDE 2800 EVO (∅-Note 2,3)

Welcher Häcksler für Laub?

Ein Messerhäcksler ist hier eine kompakte und günstige Lösung. Gute Messer verarbeiten selbst stark durchnässten Gartenabfall zu kleinen Stücken.

Welcher Häcksler für Grünschnitt?

Grünschnitt stellt die gleichen Ansprüche an einen Gartenhäcksler wie Laub. Auch hier bietet sich ein preiswerter Messerhäcksler an. Typen, die nur mit einer quetschenden Walze daherkommen, würden das filigrane Grün nicht weiter zerkleinern und wären entsprechend wirkungslos.

Welcher Häcksler für Thuja?

Thuja wird von den meisten Messerhäckslern und Walzenhäckslern gut bewältigt. Da er giftig für den Menschen ist, sollte man darauf achten, dass keine Partikel in den Mund gelangen. Wer allergisch ist, sollte Thuja zudem nur an einem windstillen Tag häckseln, damit sich das Einatmen der Stoffe zuverlässiger verhindern lässt. Als Alternative kommt das Tragen einer Atemschutzmaske in Frage.

Nur gesunder Thuja, frei von Pilzbefall etc., darf gehäckselt werden. Er kann im Folgenden kompostiert oder als Mulchdecke unter der Hecke ausgebracht werden.

Bosch Leisehäcksler AXT 25 TC Test

553,35 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen

Welcher Häcksler bis 8 cm?

Für 80 mm dickes Astwerk genügen Modelle mit 230V nicht mehr. Benzin Gartenhäcksler, die im hohen dreistelligen Preissegment angesiedelt sind, können diesem Anspruch am effizientesten gerecht werden. Es gibt zwar auch 400V-Häcksler, doch diese kosten oft direkt doppelt so viel.

Welcher Häcksler bis 10 cm?

Durchmesser von 10 cm schaffen Benzin Häcksler, die mit einem Motor von 12, 15 oder mehr PS ausgestattet sind. Eine bewährte Marke ist hier Zipper.

Auch Starkstrom-Häcksler, wie die Profi-Geräte der italienischen Firma Ceccato, können einen Durchmesser von 100 mm bewältigen. Dafür muss allerdings oft ein Budget von mehr als 3000 Euro berappt werden.

Welcher Häcksler mit Einzug?

Viele Walzen- und Leisehäcksler haben einen praktischen Selbsteinzug. Dazu zählen u.a. der Testsieger der Stiftung Warentest (Bosch AXT 25) oder auch der Güde GH2800 Super Silent. Letzterer liegt im Betrieb bei einer Geräuschkulisse von lediglich 90 dB und ist damit wirklich vergleichsweise leise.

Eine recht seltene Ausnahme unter den Messerhäckslern ist der Bosch AXT 2200 Rapid, welcher ebenfalls über einen Einzug verfügt und von Fachseite wie von privat als gut eingestuft ist.

123
Güde 94375 GH 2800 Super Silent Gartenhäcksler (2800W, Induktionsmotor, 55L Fangbox, 45mm max. Astdicke, Leise), Blau - 1 Bosch DIY Häcksler AXT Rapid 2200, Stopfer, Karton (2200 W, Materialdurchsatz 90 kg/h, max. Schneidekapazität-Ø 40 mm) - Bosch DIY Leisehäcksler AXT 25 TC, praktischer Stopfer, Fangbox, Karton (2500 W, Materialdurchsatz 230 kg/h, max. Schneidekapazität-Ø 45 mm) -
ModellGüde GH 2800 Super Silent Gartenhäcksler TestBosch AXT Rapid 2200 Messerhäcksler TestBosch Leisehäcksler AXT 25 TC Test
Bewertung
Preis

223,49 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

327,33 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

553,35 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen Nicht VerfügbarPreis prüfen

Häcksler von Stihl oder Bosch?

Beide Markenhersteller versprechen eine hohe Qualität. Bosch ist dabei etwas günstiger und hat in Sachen Testberichte mehr Erprobtheit („social proof“) vorzuweisen.

Von Stihl wurden zwei Gartenhäcksler durch die Stiftung Warentest unter die Lupe genommen, von denen der Stihl GHE 140 L überzeugte (Note 2,1 in 8/2019). Der Stihl GHE 250 wurde hingegen nur als ausreichend eingestuft (Note 4,0 in 8/2019).

Quellen & weiterführende Informationen

Wikipedia

Bosch DIY